«In 20 Jahren gehören Muslime dazu wie die Italiener» (2015)

«In 20 Jahren gehören Muslime dazu wie die Italiener» (2015)

Viel wird in der Schweiz über Muslime debattiert, wenig mit ihnen. Im Gespräch mit der NZZ nehmen drei Immigranten Stellung zum Terror in Paris und zu Gegenwart und Zukunft des Islams in der Schweiz. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel, der am 25. Januar 2015 in der NZZ erschienen ist. Bildquelle: nzz.ch Mehr
Im Kantonsspital Aarau beten jetzt auch Muslime (2015)

Im Kantonsspital Aarau beten jetzt auch Muslime (2015)

Im Kantonsspital Aarau wurde der Raum der Stille umgestaltet und mit Gebetsteppichen und Koran ausgestattet. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel, der am 15. November 2015 in der Aargauerzeitung erschienen ist. Quelle: aargauerzeitung.ch Mehr
Wie die Muslime nach Zürich kamen (2015)

Wie die Muslime nach Zürich kamen (2015)

Seit über 50 Jahren wandern Muslime in den Kanton Zürich ein. Die Religion spielte in der Geschichte ihrer Integration lange Zeit eine Nebenrolle. Heute werden Türken, Bosniaken und Albaner verstärkt über sie wahrgenommen. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel, der am 7. Dezember 2015 in der NZZ erschienen ist. Mehr
Der Islam gehört zur europäischen Realität (2015)

Der Islam gehört zur europäischen Realität (2015)

Es sei wichtig, über den Islam zu sprechen, aber nicht in einer pauschalisierenden Art. Der neu berufene Gastprofessor für Islamische Theologie und Bildung an der Universität Zürich möchte auch Muslime zu Wort kommen lassen. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel, der am 4. September 2015 in der NZZ erschienen ist. Mehr
Mir fehlte der Mut zum Kopftuch (2015)

Mir fehlte der Mut zum Kopftuch (2015)

Die Zürcherin Monia Bichsel betet täglich, trinkt keinen Alkohol und fastet im Ramadan. Sie sagt, von wem die lauteste Kritik an den Muslimen kommt. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel, der am 15. Dezember 2015 in der NZZ erschienen ist. Mehr
Der visionäre Muslim (2015)

Der visionäre Muslim (2015)

Hasan Cismaan weiss, wie schwierig es für afrikanische Flüchtlinge ist, in der Schweiz eine Existenz aufzubauen. Nun will der Gründer einer Hilfsorganisation für Somalia im Heimatland informieren. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel, der am 19. Dezember 2015 in der NZZ erschienen ist.   Mehr
Integration von Muslimen seit Jahrzehnten erfolgreich (2015)

Integration von Muslimen seit Jahrzehnten erfolgreich (2015)

Muslime aus verschiedenen Ländern leben seit etwa 50 Jahren im Kanton Zürich. Die NZZ zeigt Fortschritte und Rückschritte in der Integration seit 1963 in einer Timeline. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel, der am 7. Dezember 2015 in der NZZ erschienen ist. Quelle: nzz.ch Mehr
FIDS-Präsident Hisham Maizar verstorben (2015)

FIDS-Präsident Hisham Maizar verstorben (2015)

Innâ lillahi wa innâ ilayhi râdschi'ûn - إِنَّا لِلَّـهِ وَإِنَّا إِلَيْهِ رَاجِعُونَ  «Zu Allah (swt.) gehören wir, und zu Ihm ist unsere Rückkehr.»   Lesen Sie hierzu die Pressemitteilung des FIDS vom 16. Mai 2015.   Das Totengebet sowie das Begräbnis für Dr. Hisham Maizar finden statt: Datum: Dienstag 19.05.2015 ,10.00... Mehr
Brandanschlag auf Moschee in Flums SG (2014)

Brandanschlag auf Moschee in Flums SG (2014)

Am frühen Morgen des 7. Dezembers 2014 kam es in Flums SG zu einem Brandanschlag auf eine Moschee. Nach Bericht der Kantonspolizei St. Gallen wurde niemand verletzt. Um 6:30 Uhr stellte ein Mann auf dem Weg zum Morgengebet eine eingeschlagene Scheibe im Islamisch-Albanischen Kulturverein fest. Zur Täterschaft gibt es bislang... Mehr
Bundesrat bestätigt Tessiner Burkaverbot während das Kopftuch an St. Galler Schulen erlaubt bleibt (2014)

Bundesrat bestätigt Tessiner Burkaverbot während das Kopftuch an St. Galler Schulen erlaubt bleibt (2014)

Der Kanton Tessin will als erster Kanton der Schweiz das Tragen von Gesichtsschleiern in der Öffentlichkeit verbieten. Das Stimmvolk hatte vor rund einem Jahr einer Initiative zugestimmt (wir berichteten). Die neue Bestimmung verbietet es, sein Gesicht im öffentlichen Raum und an allgemein zugänglichen Orten zu verhüllen. Aus Sicht des Bundesrates... Mehr