Soll die Schweizer Uni ein Studium für Imame anbieten? Luzerner Islamwissenschaftler winkt davon ab.

„Die wirksamste Massnahme gegen unerwünschte oder gar strafbare Äusserungen wäre gemäss Regierungsrat die Ausbildung von Imamen an Schweizer Hochschulen «und damit verbunden die Vermittlung von Schweizer Werten bereits in der Ausbildung». Entsprechende Pläne existierten seitens Kanton aber keine, teilt Bildungs- und Kulturdirektor Marcel Schwerzmann auf Anfrage mit. Im Ausland gebe es jedoch bereits Angebote. «Deren Erfahrungen sollten wir beobachten.»

Lesen Sie mehr dazu in der Luzerner Zeitung, 18.02.2020