grabfelder muslime

Bestattungsmöglichkeiten in der Schweiz

In der Schweiz gibt es in einigen Städten wie Zürich, Luzern, Bern, Basel, Winterthur, Baden und Genf die Möglichkeit, Musliminnen und Muslime in einem separaten Grabfeld nach islamischen Regeln zu bestatten. Für nähere Informationen wende man sich an die verschiedenen regionalen oder kantonalen Verbände, die in unserer Linksammlung aufgeführt sind.... Mehr
Gewaltaufruf in Bibel und Koran vor Gericht gleichgestellt

Gewaltaufruf in Bibel und Koran vor Gericht gleichgestellt

Wie heute bekannt wurde, hat das Bundesgericht die Verurteilung eines Imams bestätigt, der in der ehemaligen An'Nur-Moschee in Winterthur zu Gewalttaten aufgerufen hatte. Ende November 2018 war der Somalier durch das Zürcher Obergericht zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 18 Monaten und einen Landesverweisung von zehn Jahren verurteilt worden. Dieses Urteil... Mehr
Schuldispensationen an hohen religiösen Feiertagen

Schuldispensationen an hohen religiösen Feiertagen

Die «Causa Glarner» hat das Thema Schuldispensation an hohen religiösen Feiertagen wieder ins öffentliche Medieninteresse gerückt. Nicht zum ersten Mal hat sich der «Lieblingspolitiker» der Musliminnen und Muslime im Aargau, Andreas Glarner, aus Oberwil-Lieli und seines Zeichens SVP-Nationalrat, durch eine geschickte Kombination von Unwissenheit, Provokation und messerscharfem Kalkül medienwirksam in Szene... Mehr
Musliminnen und Muslime engagieren sich vermehrt in der Sozialarbeit

Musliminnen und Muslime engagieren sich vermehrt in der Sozialarbeit

«Deutschunterricht, Schuldenberatung, Jugendarbeit, Hilfe für Arme und Randständige: Sozialarbeit ist ein weites Feld. Ein Feld, in dem sich langsam aber sicher auch die Musliminnen und Muslime in der Schweiz engagieren, denn die Barmherzigkeit gegenüber den Mitmenschen ist win wichtiger Teil des Islams. In der sozialen Arbeit lassen sich Dienst an... Mehr
Ibrahim Rüschoff, Paul M. Kaplick (Hrsg.): Islam und Psychologie

Ibrahim Rüschoff, Paul M. Kaplick (Hrsg.): Islam und Psychologie

--- von Hamit Duran, Turgi --- Im Gegensatz zu den Büchern, die wir bis jetzt rezensiert haben, handelt es sich bei dem vorliegenden Werk um einen Band, der wissenschaftliche Beiträge rund um das Thema Islam und Psychologie in ihrer deutschen Übersetzung zusammenfasst. Dabei handelt es sich sowohl um theoretische als... Mehr
Offizielle Einweihung des muslimischen Grabfeldes in Baden am 1. September 2018

Offizielle Einweihung des muslimischen Grabfeldes in Baden am 1. September 2018

Im Rahmen des Schweizerischen Tages des Friedhofs, der in Baden zum ersten Mal durchgeführt wird, werden im Friedhof Liebenfels die neuen Grabfelder, darunter auch das erste muslimische Grabfeld im Aargau (wir berichteten), eingeweiht und die Broschüre «Der Friedhof Liebenfels» vorgestellt. Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem Flyer. Lesen Sie dazu auch... Mehr
Buchrezension Islam in Europa

Zekirija Sejdini (Hrsg.): Islam In Europa – Begegnungen, Konflikte Und Lösungen

von Hamit Duran, Turgi --- Es handelt sich um eine Sammlung von Beiträgen, die anlässlich einer Ringvorlesung mit dem Titel «Islam in Europa – Begegnungen, Konflikte und Lösungen» zwischen 2014 und 2017 am Institut für Islamische Theologie und Religionspädagogik der Universität Innsbruck entstanden sind. In den Beiträgen werden sowohl das... Mehr
Buchrezension Islam im europaeischen Zusammenleben

Hakan Aydin: Der Islam im europäischen Zusammenleben

von Hamit Duran, Turgi/Nürnberg --- In seiner Dissertation erarbeitet Hakan Aydin, promovierter Theologe und Lehrbeauftragter an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster, die Konturen eines in Europa lebbaren Islam heraus. Er stützt sich dabei auf die fünf Prinzipien der islamischen Rechtsprechung, u.a. das Prinzip der Ausräumung von Schwierigkeiten, also das Prinzip... Mehr
Eröffnung des ersten muslimischen Grabfeldes im Kanton Aargau

Eröffnung des ersten muslimischen Grabfeldes im Kanton Aargau

Nachdem Anfragen bei verschiedenen Gemeinden mit einem relativ hohen muslimischen Bevölkerungsanteil zu keinem Ergebnis geführt hatten, war im Jahre 2007 ein Vorstoss auf Ebene der Gemeinedeammänner (so heissen die Gemeindepräsidenten im Aargau) lanciert worden. Aber auch dieser blieb erfolglos genauso wie Gespräche mit den Aargauer Landeskirchen, den Landbesitzern der Friedhöfe.... Mehr
EuGH-Urteil: Rituelle Schlachtungen ohne Betäubung sind nur im Schlachthof erlaubt (2018)

EuGH-Urteil: Rituelle Schlachtungen ohne Betäubung sind nur im Schlachthof erlaubt (2018)

Laut EU-Verordnung von 2009 müssen Tiere generell vor dem Schlachten betäubt werden. Eine Ausnahme gilt für «bestimmte religiöse Riten». Diese Schlachtungen ohne Betäubung sind in Europa nur in zugelassenen Schlachthöfen zulässig. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschieden. Geklagt hatten muslimische Verbände in Belgien. Zwischen 1998 und 2014 durften Schlachtungen... Mehr