Die Armeeseelsorge erweitert ihre Partnerschaften mit FIDS und SIG

Die Armeeseelsorge erweitert ihre Partnerschaften mit FIDS und SIG

Die Armeeseelsorge begegnet in der Milizarmee einem Spiegelbild der Gesellschaft. Um dieser Diversität gerecht werden zu können, geht sie den eingeschlagenen Weg weiter und geht neue Partnerschaften mit dem Schweizerischen Israelitischen Gemeindebund (SIG) sowie mit der Föderation Islamischer Dachorganisationen der Schweiz (FIDS) ein. Lesen Sie mehr dazu auf vbs.admin.ch, vom... Mehr
GMS Standpunkt „Burkaverbot – quo vadis Helvetia?“

GMS Standpunkt „Burkaverbot – quo vadis Helvetia?“

Das Volk hat gesprochen: Die Schweizerische Bundesverfassung ist um einen Artikel reicher, der sich gegen eine einzelne Minderheit richtet. Es hat damit ein Zeichen gesetzt. Nicht gegen den «politischen Islam» und «Islamismus», sondern zugunsten des «politischen Islams», denn dem ist dieses «Zeichen» nämlich noch so willkommen, unterstützt es doch dessen Narrativ vom Westen, der... Mehr
Bund und Kanton Aargau unterstützen VAM-Projekt zur Bekämpfung von Radikalisierung und Extremismus

Bund und Kanton Aargau unterstützen VAM-Projekt zur Bekämpfung von Radikalisierung und Extremismus

Ende 2017 hat die Schweizer Regierung den sog. Nationalen Aktionsplan zur Verhinderung und Bekämpfung von Radikalisierung und gewalttätigem Extremismus verabschiedet und in Kraft gesetzt. Er ist Teil der Strategie der Schweiz zur Terrorismusbekämpfung, bei der die Prävention von entscheidender Bedeutung ist. Im Rahmen eines Impulsprogramms, das in diesem Zusammenhang ebenfalls verabschiedet wurde,... Mehr
Annahme der Volksinitiative zum Verhüllungsverbot vom 07.03.2021

Annahme der Volksinitiative zum Verhüllungsverbot vom 07.03.2021

Wir sind über das Ergebnis der Abstimmung sehr enttäuscht. Die Enttäuschung ist mit grosser Empörung vermischt. Es wäre zu erwarten gewesen, dass das Schweizer Volk nicht zulassen würde, dass eine Symbolpolitik auf dem Rücken einiger muslimischen Frauen betrieben und ausgetragen wird. Diese Symbolpolitik richtet sich gegen Musliminnen und Muslime. Sie... Mehr
Die Verkündung – Wettbewerb Burka-Initiative

Die Verkündung – Wettbewerb Burka-Initiative

Die Entscheidung für den «Wettbewerb Burka-Initiative» ist gefallen, der FIDS Vorstand verkündet hiermit die Gewinner: Die emotionale Debatte zum Thema Burka Initiative konnte in Formen wie Karikatur, Zeichnung, Prosa oder Text in diesem Wettbewerb ausgelegt werden. Es kamen Meinungen, die äusserst kreativ, ausgeprägt, bunt und divers waren. Auch die Teilnehmer... Mehr
Burka Initiative – Wettbewerb

Burka Initiative – Wettbewerb

Die FIDS möchte deiner Stimme Gehör verschaffen und organisiert einen Wettbewerb. Hier hast du die Möglichkeit dich auf eine kreative Art und Weise am Diskurs zu beteiligen. Deshalb laden wir dich ein am Wettbewerb teilzunehmen, damit auch deine Stimme gehört oder gesehen wird. Deine Idee oder deine Meinung kann ironisch, satirisch, lustig,... Mehr
Nikab verzweifelt gesucht!

Nikab verzweifelt gesucht!

Die Vollverhüllungsinitiative hat gute Chancen, angenommen zu werden. Mit dem Islam hat sie wenig zu tun. Mit der Schweiz leider sehr viel. Wenn es sich nicht um ein ernstes Thema handeln würde, wäre es einfach nur ein schlechter Witz: Die Schweiz stimmt ab über ein Burkaverbot. Beziehungs­weise, wie es natürlich... Mehr
FIDS – Stellungnahme zum Verhüllungsverbot  (Volksabstimmung vom 07. März 2021)

FIDS – Stellungnahme zum Verhüllungsverbot (Volksabstimmung vom 07. März 2021)

Die FIDS betrachtet die Initiative zum Verhüllungsverbot als reine Symbolpolitik und lehnt die Vorlage ab. Stattdessen schliesst sich die FIDS dem indirekten Gegenvorschlag des Bundesrates und der einstimmig gefassten Mittteilung des Schweizerischen Rates der Religionen an, welche ein deutliches Zeichen für ein friedliches Zusammenleben ist.   In der Schweiz gibt... Mehr
Bundesrat lehnt Verhüllungsverbot ab

Bundesrat lehnt Verhüllungsverbot ab

Der Bundesrat spricht sich gegen die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» aus. Die Gesichtsverhüllung sei in der Schweiz ein Randphänomen. Ein Verbot beschneide die Rechte der Kantone, schade dem Tourismus und helfe den Frauen nicht, argumentiert Justizministerin Karin Keller-Sutter vor den Bundeshausmedien. Die Landesregierung unterstützt aber einen indirekten Gegenvorschlag. Dieser sieht vor, dass... Mehr
Bundesrat: Gottesdienste mit maximal 50 Menschen weiterhin möglich

Bundesrat: Gottesdienste mit maximal 50 Menschen weiterhin möglich

Die Ansteckungszahlen stagnieren auf sehr hohem Niveau und mit den neuen, viel ansteckenderen Virusvarianten droht ein rascher Wiederanstieg. Der Bundesrat hat angesichts der angespannten epidemiologischen Lage an seiner Sitzung vom 13. Januar 2021 weitere Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Er hat zum einen die im Dezember beschlossenen Massnahmen... Mehr